Dein Guru

Wingwave

Wingwas? Wingwave! Von wing wie Flügel und wave wie Welle oder Impuls. Zusammen ergibt das eine Therapiemethode, die mit kleinem Aufwand Großes in Gang setzen kann. Doch der Reihe nach: Die Wingwave-Therapie geht davon aus, dass mentale Blockaden Überbleibsel von Erfahrungen und Erlebnissen sind, welche die Betroffenen nicht verarbeitet haben. Sie äußern sich in Ängsten oder Traumata, übermächtigen Angst-, Schuld oder Stressgefühlen. In der Wingwave-Therapie kommen bestimmt Übungen zum Einsatz, die beide Gehirnhälften (also die logische und die emotionale) ansprechen und so die Blockaden langfristig lösen sollen. Eine solche Übung ist zum Beispiel das Rapid Eye Movement (EMDR) aber auch leichte Klopftechniken („Tappen“). Auch der Myostatiktest (oder kinesiologische Test) wird eingesetzt. Zum Einsatz kommt Wingwave zum Beispiel bei Flugangst, Prüfungsangst, Phobien oder auch bei transgenerationalem Stress oder geerbten Traumata.

Beiträge

Gurus und Expert:innen

Vereine, Aus- Weiterbildung

Partner & Sponsoren